/ WANDERPREIS

Mit dem Wanderpreis will Kultur Toggenburg ein Zeichen setzen: eine Auszeichnung für Personen oder Gruppen, die Bewegung ins hiesige Kulturleben gebracht haben und weiterhin bringen. Dies können junge Leute sein oder innovative Persönlichkeiten, die sich schon mit bestimmten künstlerischen Formen beschäftigt hatten, ehe man diese hier kannte.
Der Wanderpreis soll überraschen.
Er besteht aus einem Preisgeld von fünftausend Franken, einer schön gestalteten kleinen Feier und der Trophäe, dem Wanderstock. Dazu kommt eine weitere Eigenheit: Wer den Wanderpreis übereicht bekommt, soll bestimmen, wer im drauffolgenden Jahr die Auszeichnung erhält.
Und damit der Wanderstock tatsächlich wandert, muss er jeweils in eine andere Gemeinde und eine andere Kunstsparte weitergereicht werden. So trägt er bei zur Neugier auf neue Ausdrucksformen, zur gegenseitigen Wertschätzung und damit zu einem offenen kulturellen Klima im Toggenburg.  

Bisherige Preisträger/innen:

2014: Evelyn Rigotti, Tänzerin, Choreografin, Tanzpädagogin

2015: Peter Thum, Maler und Restaurator

2016: Philipp Kamm, Musiker, Chorleiter, Komponist

2017: Simon Keller, Schauspieler, Dramatiker, Produzent